Publikationen

Wissenschaftliche Publikationen:

Erhebung einer gelebten Veränderung von Organisationskultur

Die Organisationskultur eines Betriebes scheint gegeben, die Faktoren sind unbewusst. Durch das Herausheben einer Abteilung aus einer Kultur und das Versetzen in eine andere Kultur wurden Elemente der Organisationskultur fassbar und vergleichbar. ( in: profile Internationale Zeitschrift für Veränderung, Lernen, Dialog / International Journal for Change, Learning, Dialogue – EHP Verlag Andreas Kohlhage  – ISSN 1615-5084 – September 2008)

es-ist-was-es-ist

 

Radio:

Freiradio: Der existierende Mensch mit Dr. Markus Felder – Interview mit MMag. Cornelia Schallhart zum Thema: Psychotherapie – eine Chance für alle

Freiradio Sendung vom 1.2.2018

Schwerpunkte der Sendung sind unter anderen:

  • Welche Angebote gibt es?
  • Wann soll ich eine Psychotherapie in Anspruch nehmen?
  • Was kann ich dort erwarten?
  • Welche/r TherapeutIn passt zu mir?
  • Was muss ich als KlientIn dafür tun?
  • Welche möglichen Ziele kann ich im Austausch mit dem/der TherapeutIn erreichen?
  • Wie finde ich eine/n TherapeutIn?

 

 

Radio Tirol: Wie negativer Stress uns beeinflusst. Interview mit MMag. Cornelia Schallhart.

Radio Tirol vom 17.06.2014 – Negativer Stress am Arbeitsplatz

 

Radio Tirol: War Ihr Urlaub erholsam oder sind Sie gestresst zurückgekommen? Was kann uns Erholung bringen und wie können wir diese im Alltag  beibehalten?

RT vom 28.08.2013 – Interview MMag. Cornelia Schallhart

 

Bücher:

Neuerscheinung im Mai 2015 mit einem Beitrag von MMag. Cornelia Schallhart:

Die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen – ÖGB-Verlag

 

 

AnbieterInnen und betriebliche Fallbeispiele aus der Praxis.

 

Neuerscheinung im September 2014 mit einem Beitrag von MMag. Cornelia Schallhart:

Systemisches Arbeiten mit älteren Menschen: Konzepte und Praxis für Beratung und Psychotherapie – Carl Auer Verlag

Produkt-Information

Lernen, Wachstum und Veränderung auch im Alter – ein Grundlagenwerk zur Arbeit mit Älteren aus systemischer Sicht

.

Presse:

Mit mehr ‘gesundem Egoismus’ zur inneren Balance

Wie kann es gelingen, eine gute Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden? (Tiroler Tageszeitung, Denise Daum, 24.8.2013)

Mit mehr gesundem Egoismus zur inneren Balance

 

Praxiseröffnung in Telfs

Im September 2012 konnten wir zu dritt unsere Praxis für Psychologie und Psychotherapie in Telfs, am Eduard-Wallnöfer-Platz 1 im 3. Stock mit einem wunderschönen Fest und im Kreise vieler lieber Menschen eröffnen.

Oberland_DABEI_Okt2012

Praxiseröffnung in Telfs

Bezirksblatt: Praxiseröffnung in Telfs

 

Liebe am Arbeitsplatz

Wenn am Arbeitsplatz eine Liebes-Beziehung gelebt wird, wie soll man damit umgehen, was ist dabei zu beachten? (Tiroler Tageszeitung, Judith Sam, 17.6.2012)

Liebe am Arbeitsplatz 1

Liebe am Arbeitsplatz 2

 

Chef zieht beim Mobbing die Fäden?

Nach einer Studie sind in neun von zehn Fällen Chefs bei Mobbing im Betrieb mitschuldig. Nicht jede Kritik ist jedoch Mobbing. (Tiroler Tageszeitung, Benjamin Kiechl, 21.01.2012)

Chef zieht beim Mobbing die Fäden?

 

Kleines Lob, große Wirkung

Anerkennung und Lob ist so wichtig, dass man sich öfters auch selbst loben sollte. Wenn ein Vorgesetzter Lob gibt, kann er damit wesentlich zur Motivation der Mitarbeiter beitragen. (Tiroler Tageszeitung, Benjamin Kiechl, 03.09.2011)

Kleines Lob mit großer Wirkung

 

Beste Freunde, beste Betriebe

Durch Freundschaften am Arbeitsplatz ist das Arbeitsklima entspannter und somit kann auch das Engagement der Mitarbeiter steigen. (Tiroler Tageszeitung, Cornelia Ritzer, 13.08.2011)

Beste Freunde, beste Betriebe


Viel Fleiss aber kein Preis

Nur wer Grenzen setzt, läuft nicht Gefahr, rund um die Uhr im Dienst zu sein. Zu viel Engagement macht krank. (Tiroler Tageszeitung, Julia Hosch, 18.06.2011)

Viel Fleiss aber kein Preis


Trotz Jobverlust bleibt Platz für Lebenslust

Nach einer Kündigung kann ein neuer Lebensabschnitt beginnen. Ein Schicksalsschlag ermöglicht eine Neuorientierung und ein Ausloten der eigenen Fähigkeiten und Stärken. (Tiroler Tageszeitung, Benjamin Kiechl, 09.04.2011)

Trotz Jobverlust bleibt Platz für Lebenslust

 

Wer stehen bleibt, hat verloren

Vorsätze im Berufsleben sind wie das Salz in der Suppe: Auf die Dosierung kommt es an. Erweist sich ein Ziel als leicht umsetzbar, sinkt der Ansporn, es umzusetzen. Bleibt ein zu hoch gestecktes Ziel unerreichbar, droht Frustration. (Tiroler Tageszeitung, Benjamin Kiechl, 29.01.2011)

Wer stehen bleibt, hat verloren.

 

ProjektCoaching – der sanfte Weg

Veränderungen sind wichtig, um nicht überholt zu werden. Als Anpassungsprozesse an sich ändernde Umweltbedingungen sind Projekte in Tirols Unternehmen gefragt. Nur sind es gerade diese laufenden Projektaufgaben, die das Arbeitsleben schwer machen. Durch den Einsatz eines Projektcoach kann ein Projekt zum kreativen Prozess werden, an dem sich alle beteiligen. (Mai 2010)

ProjektCoaching – der sanfte Weg

 

Die Pharmabranche scheint krisenresistenter

Der Vorstandsvorsitzende von Sandoz, Dipl. Ing. Ernst Meijnders, im Gespräch mit Cornelia Schallhart über die Strategien von Sandoz gegen die Wirtschaftskrise. (Feber 2009)

krisenresistente-pharmabranche


Bildung als berufliche Zukunft

Universitätsprofessor Dr. Stephan Laske, Vorstand des Instituts für Organisation und Lernen an der Universität für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften in Innsbruck, spricht mit Cornelia Schallhart über die Notwendigkeit innerbetrieblicher Weiterbildung und die Bedeutung von Lernen für die Zukunft. (September 2008)

innerbetriebliche-weiterbildung-prof-dr-laske

 

Während des Jahres Rechnungen sammeln

Der AK-Steuerexperte Mag. Gerhard Auer spricht mit Cornelia Schallhart über die Handhabung des Lohnsteuerausgleichs und gibt Tipps für eine bestmögliche Rückerstattung von zu viel bezahlter Lohnsteuer. (Juli 2008)

lohnsteuerausgleich-rechnungen-sammeln

.

.

Für Sie gelesen:

Stress im Arbeitskontext – Luise Bartholdt, Astrid Schütz, 2010

Ein Basiswerk über aktuelle Stresstheorien und Stressmanagementansätze.

Stress im Arbeitskontext

 

Lösungsorientierte Gruppenpsychotherapie – Michael J. W. Angermaier, 2010, 2. Auflage

Dieses Buch soll dazu ermutigen, lösungsorientierte Arbeitsprinzipien basierend auf den Theorien von de Shazer verstärkt in der Arbeit mit Gruppen anzuwenden und zur Förderung von Ressourcen und Resilienz beitragen.

Lösungsorientierte Gruppenpsychotherapie

 

Glauben Sie ja nicht, wer Sie sind! Höfner E. Noni, 2011, 1. Auflage, Carl-Auer Verlag Heidelberg

Mit diesem Buch bietet Noni Höfner anhand von theroretischer Erklärungen und zahlreichen Beispielen einen Einblick in die provokative Therapie, deren Ziel es ist, Klienten zu verwirren um alte Muster aufzuweichen und Emotionen wieder in Bewegung zu bringen.

Provokative Therapie

 

Lexikon des systemischen Arbeitens – Wirth V. Jan; Kleve Heiko (Hrsg.) – 2012, 1. Auflage, Carl-Auer Verlag Heidelberg

Dieses Lexikon bietet einen Überblick über verschiedenste systemische Techniken, Methoden und eine Erklärung zu Indikationen.

Lexikon des systemischen Arbeitens

 

Zirkuläres Fragen – Systemische Therapie in Fallbeispielen – Ein Lernbuch von Fritz B.Simon und Christel Rech-Simon, 2012, 9. Auflage, Carl-Auer Verlag Heidelberg

Anhand von transkribierten Therapien werden zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten des zirkulären Fragens dargestellt.

Zirkuläres Fragen